Historisches

Bestand und Kontinuität

Als Neffe des Hieronymus Voit von Wendelstein kam Hieronymus W. Ebner eine ebenfalls als Stich existierende Besitzung in Erlenstegen zu – ein Herrensitz, der bedingt durch die starke Beschädigung im II. Weltkrieg nach 1945 bedauerlicher Weise abgebrochen wurde und aus dem Stadtbild gänzlich verschwunden ist.

Von welch hoher Bedeutung die inzwischen denkmalgeschützten Gebäude für das Stadtbild Nürnbergs und die Allgemeinheit sind, erkannten bereits Generationen vor uns, indem sie den Immobilienbesitz in Ehre hielten und sich dem Eigentum verpflichtet fühlten. Immobilien wurden nicht auf ihren Sachwert reduziert, Grund und Boden galten als Existenzgrundlage. Man verband mit ihnen traditionelle Werte, die für Familie und Gesellschaft als Kodex galten.

Die Entstehung von Kirchen ebenso wie von Herrensitzen über die Jahrhunderte hinweg, hat mehre Motive – der Entschluss zur Erhaltung eines Objekts bis in die Gegenwart liegt jedoch in dem Verständnis der Gesellschaft für den ideellen Wert. Die althergebrachten Immobilien in Nürnberg und im sogenannten Nürnberger Land sind Zeitzeugen der Stadtgeschichte und zugleich Denkmäler für Bestand und Kontinuität. Hieronymus Wilhelm Ebner von Eschenbach war demnach nicht nur ein vielseitig gebildeter Mann und Pfleger von Kulturgütern, sondern auch eine Persönlichkeit mit Weitblick über den Zeitgeist des 18. Jahrhunderts hinaus.

Was noch heute vereinzelt in Privathaushalten im Bilderrahmen vorzufinden ist, sind die zahlreichen überlieferten Ansichten (Prospecte) Nürnberger Kulturgüter in Form von Kupferstichen. Dem Nürnberger Patrizier Hieronymus Wilhelm Ebner verdanken wir diese Überlieferungen, welche als Auftragsarbeit durch den in Franken wirkenden Kupferstecher Johann Adam Delsenbach (1687 – 1765) angefertigt wurden.

Hier einige der uns erhaltenen Kupferstiche von Johann Adam Delsenbach:



Ihr Ansprechpartner:

Stefan Freiherr
von Ebner-Eschenbach

Inhaber/Geschäftsführer

Tel.: 0911/80 16 173

E-Mail senden




Gestaltung und Programmierung: Entidia Webdesign Nürnberg